Die Arbeiten am 2 Hektar großen Grundstück haben begonnen

Wir haben jemanden gefunden, der für uns auf dem 2 Hektar großen Grundstück arbeitet. Der Mann heißt Gregor.

Aktuell wird das hohe Gras gemäht und das gesamte Gelände von Gestrüpp befreit, um anschließend Gemüse usw anpflanzen zu können.

Alles wird mühsam mit einer Sense von Hand gemäht, da es im Kongo so gut wie keine elektrischen Arbeitsgeräte gibt.

Gregor bei der Arbeit

Gregor weiß, das wir ihm für seine tägliche Arbeit auf dem Grundstück kein festes Gehalt bezahlen können. Hin und wieder bekommt er für seinen Einsatz ein kleines Taschengeld von uns.

Gregor wohnt 10km von dem Grundstück entfernt und kann sich den täglichen Hin-und Rückweg mit dem Motorradtaxi nicht leisten. Anfangs haben wir die Kosten für seinen Arbeitsweg übernommen, bis Gregor ziemlich schnell eine gute Idee hatte. Er kam mit der Frage zu uns, ob wir ihm nicht ein Fahrrad finanzieren könnten, damit er jeden Morgen selbstständig mit dem Rad zum Arbeiten auf das Grundstück fahren kann und am Abend wieder zurück.

Jean Leonard und ich fanden die Idee toll, da Gregor dann unabhängig ist und somit langfristig auch keine Taxikosten mehr für den Arbeitsweg anfallen. Wir haben somit Gregor von den Spenden für 60€ ein gebrauchtes Fahrrad finanziert.

Wir sind sehr dankbar, das Gregor so tatkräftig und mit viel Engagement, täglich auf dem Grundstück arbeitet. Bald werden die ersten Gemüsesamen gesät und in wenigen Monaten die Einheimischen von der Ernte profitieren können.

Die ersten Kochbananen von unserem Grundstück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s