Zusätzliche Mahlzeiten für die Kinder im Waisenhaus Stella Maris

Dank der Spenden für zusätzliche Mahlzeiten im Waisenhaus Stella Maris, können wir ein Jahr lang jeden zweiten Sonntag zusätzlich für alle Kinder kochen.

Damit haben wir bereits vor 6 Wochen begonnen. Dauphine übernimmt das komplette Kochen einer Mahlzeit für alle Kinder im Waisenhaus bei sich zu Hause. Bereits Samstags kauft Dauphine alle Zutaten am Markt dafür ein. Am Sonntag beginnt sie schon um 5 Uhr in der Früh, am offenen Feuer im Freien zu kochen. Im Kongo wird, mangels fehlender Elektrogeräte, viel Zeit zum Kochen eingeplant.

Um 14 Uhr holen der Chauffeur und ich, Dauphine mit dem gekochten Essen ab und es geht weiter ins Waisenhaus. Dort werden wir immer aufgeregt erwartet und jedes Kind hat sich zur Feier des Tages schön gekleidet.

Tische und Bänke werden aufgestellt und für jedes Kind ein Teller mit einem Löffel gedeckt.

Erfreut nehme ich die positive Veränderung wahr. Vor 3 Monaten gab es noch keine Teller und Löffel im Waisenhaus.

Dauphine gibt das Essen aus

Jedes Kind bekommt eine ausreichend nahrhafte Portion. Dauphine kocht nach den Wünschen der Kinder. Einmal Reis, Bohnen und Hähnchenfleisch ein anderes mal Fisch. Zum Trinken bekommt jedes Kind eine Limo. Es ist wahrhaftig immer ein Festessen für die Kinder.

Zukünftig wird Dauphine jeden zweiten Sonntag im Monat, dem Waisenhaus eine solche Mahlzeit zur Stärkung bringen.

Dauphine hat sich angeboten zweimal im Monat, das Einkaufen der Lebensmittel, das Kochen der Mahlzeit und das gemeinsame Essen mit den Kindern vorerst zu übernehmen. Normalerweise würde der Arbeitsaufwand pro Mahlzeit für alle Kinder im Waisenhaus, im Kongo 25 Dollar kosten. Dauphine macht es ohne Bezahlung, als Nächstenliebe zu den Kindern.

Wenn eine zweite, passende Mitarbeiterin für das Waisenhaus gefunden ist, kann diese zukünftig diese Tätigkeit mit übernehmen.

Für die Kinder ist es Dank eurer Spenden eine positive Verbesserung der Lebensqualität und eine Linderung des Hungers. Nicht zu vergessen, die Verstärkung der psychischen Gesundheit. Sie realisieren gerade, spürbar bis zum Kleinsten, da kümmert sich jemand um uns, wir sind etwas wert. Wie ihr ja wisst, gab es aus finanziellen Gründen täglich lediglich eine Mahlzeit für jedes Kind und das ist etwas Reis mit Öl. Nun werden sie jeden Morgen zusätzlich mit Brot beliefert und jeden zweiten Sonntag im Monat, gibt es ein nahrhaft, gekochtes Essen zur Stärkung. Die Zufriedenheit der Kinder, war am Sonntag beim gemeinsamen Essen in ihren Gesichtern zu sehen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s