Wir haben ein 2 Hektar großes Grundstück als Hilfe zur Selbsthilfe gekauft

Pfarrer Jean Leonard hat oft gute Gedanken, wie man Menschen im Kongo sinnvoll und langfristig mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen kann. So haben wir kürzlich von den Spenden ein 2 Hektar großes Grundstück im Wert von 1300€ gekauft. Erst sollte der Preis auf das Doppelte laufen, doch letztendlich konnte erfolgreich gehandelt werden.

Das Grundstück liegt in Manterne, 15 km außerhalb von Boma. Mit dem Auto erreicht man den Ort von Boma aus in 10 Minuten. Da das Grundstück im Wald liegt, müssen die letzten Meter 10 Minuten zu Fuß zurückgelegt werden.

Du frägst dich, wie wir mit dem Grundstück langfristig bedürftige Menschen mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wollen?

Das Grundstück eignet sich optimal zum Anbau von Obst und Gemüse. Es wachsen auch bereits Bananenpflanzen und drei Avocadobäume dort. Ein positiver Zusatz ist, dass das Grundstück direkt an einem Bach liegt, was sich vor allem in der Trockenzeit super zum Bewässern des Anbaus eignet.

Ein kleiner Ausschnitt vom Grundstück

Unser Ziel ist bis zu 500 Kochbananen, Mais und Maniok (kommt einer Kartoffel nahe) anzupflanzen. Im Dezember kann voraussichtlich der erste Mais und die ersten Blätter als Gemüse vom Maniok geerntet werden. Im Frühjahr dann die Wurzeln aus denen man Mehl oder eben kartoffelähnliche Beilagen zubereitet.

Nächstes Jahr können bereits die umliegenden Waisenhäuser, wie auch sehr arme Familien, von der Ernte profitieren. Auch werden wir einzelnen Menschen ermöglichen, auf dem Feld zu arbeiten und anschließend sich und ihre Familie mit Obst und Gemüse versorgen zu können.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s