Der kleine Halbwaise Denis

Vor 4 Wochen ist die Mama im Alter von 38 Jahren bei der Geburt ihres Sohnes Denis gestorben. Dies passiert leider noch recht oft im Kongo, da die medizinische Versorgung nicht so gegeben ist. Jetzt steht der Papa alleine da mit dem kleinen Denis und zwei weiteren Kindern. Fürs Erste kümmert sich jetzt die Tante um den kleinen Denis, jedoch ist auch hier in der Familie kein Geld für Milch vorhanden. Die Milch für ein Baby kostet 20€ im Monat. Das ist hier für eine arme Familie sehr viel Geld.

Der Papa und auch die Tante haben schon überlegt den kleinen Denis ins Waisenhaus zu geben weil sie so verzweifelt waren und nicht wissen wie sie die Milch finanzieren sollen.

Für den ersten Monat konnten wir von den Spenden die Milch für den kleinen Denis bezahlen. Jedoch braucht der Kleine Milch für ein Jahr. Die Familie war sehr erleichtert und dankbar das sie zumindest jetzt am Anfang durch den Kauf der Milch entlastet sind. Und der kleine Denis in seiner Familie bleiben kann. Natürlich würden wir gerne die Milch für ein komplettes Jahr gewährleisten.

Der Verlust der Mama sitzt den Kindern und dem Papa noch in den Knochen. Wir konnten die zwei größeren Geschwister von Denis glücklicherweise zumindest als Patenkinder für eine Schulbildung vermitteln.

Der kleine Halbwaise Denis
Die Geschwister von Denis mit dem Papa. Die Lücke der Mama war so spürbar.
Auch konnten wir dem Papa und den Kindern zur Unterstützung zwei Ziegen von den Spenden kaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s