Segensreiche Weihnachtsaktion 2022

Lieber Leser,

zu Beginn wünsche ich Dir für das Jahr 2023 ganzheitliche Gesundheit, innere Klarheit , Momente mit purer Lebensfreude, einige Abenteuer und den Mut der Stimme deines Herzens zu folgen.

Unsere Weihnachtsaktion im Kongo ist auch dieses Mal gut angekommen und zauberte viel Freude in die Gesichter der Beschenkten. Es war bereits das dritte Jahr indem wir durch Eure Hilfsbereitschaft solch eine Paketaktion starten konnten. Insgesamt wurden 70 Pakete im Wert von je 35€ gespendet. Die meisten Pakete waren für unsere Patenkinder und Studenten bestimmt. Jedoch blieben 20 Pakete zur freien Verfügung übrig. Darüber durften sich bedürftige Familien freuen.

Die Pakete für die Patenkinder und ihre Familien wurden gefüllt mit Hähnchen, Reis, Tomatenmark, Öl und Spaghetti. So hatten sie an Heiligabend ein reichhaltiges Essen. Für die Mädchen gab es noch eine Barbiepuppe und für die Jungs einen Ball zum spielen.

Die Kinder im Waisenhaus konnten zusätzlich zum Essen noch mit Utensilien wie Zahnbürsten, Zahnpasta, Seifen und Kekse beschenkt werden.

Außerdem wurden insgesamt drei Waisenhäuser mit Essen und Fanta für Heiligabend beschenkt. Die Dankbarkeit und Freude war sehr groß.

Unsere Studenten bekamen die vergangenen zwei Jahre Schreibpapier, Stifte und Taschengeld zur freien Verfügung. Dieses Jahr haben auch sie, für sich und ihre Familien ein Paket mit Reis, Hähnchen, Öl, Tomatenmark und Spaghetti für ein reichhaltiges Weihnachtsessen bekommen.

20 Pakete waren insgesamt für bedürftige Familien.

Vier komplette Tage waren Dauphine, Aziza und Pfarrer Jean Leonard von unserem Team im Kongo für unsere Weihnachtsaktion beschäftigt. Erst wurden die Nahrungsmittel und Geschenke gekauft, anschließend hat Dauphine zu Hause über Nacht mit Unterstützung ihrer Familie die 70 Pakete vorbereitet. Zwei ganze Tage lang waren sie dann unterwegs um die Pakete zu den Menschen zu bringen. Pfarrer Jean Leonard war nicht weniger oft für uns im Einsatz um Erledigungen zu machen und zu organisieren.

Dem kleinen Krankenhaus Manterne ging genau eine Woche vor Weihnachten das Stromaggregat kaputt, sodass zukünftig bei Stromausfall keine Operationen mehr durchgeführt werden könnten. Dr. Clement persönlich hat sich bei mir gemeldet ob durch Motema Congo e.V. eine Unterstützung möglich wäre.

Wir konnten dem Krankenhaus in Manterne zu Weihnachten ein Stromaggregat im Wert von 260 Euro schenken. Das gesamte Krankenhauspersonal hat sich gefreut.

Unser Arbeiter Gregor unterstützt uns das ganze Jahr über bei der Arbeit auf unserer Selbstversorgerfarm. Bisher gelangte er mit einem von uns 2020 zur Verfügung gestellten, gebrauchten Fahrrad dort hin. Mittlerweile hatte das Rad leider so viele Blessuren, dass es nicht mehr zu reparieren war. Bereits seit letzten Sommer war es für Gregor daher sehr schwierig zur Selbstversorgerfarm zu gelangen. Da er sich keine öffentliche Verkehrsmittel leisten kann musste er oft lange zu Fuß marschieren. Nun konnten wir unserem Arbeiter Gregor zu Weihnachten ein Fahrrad für 150 Euro schenken, um unsere Selbstversorgerfarm weiterhin gut erreichen zu können.

Eines unserer Patenkinder Jean hat viele Jahre im Waisenhaus gelebt. Ende des Jahres 2021 hat nach einer Fügung und einem Gespräch von Pfarrer Jean Leonard mit der Tante, Jean schließlich ein festes zu Hause bei seiner Tante gefunden. Nun hat sich die Tante bei uns gemeldet, sie hätten keine vernünftige Matratze für ihn. Jetzt durfte sich der Patenjunge Jean zu Weihnachten über eine Matratze für 30 Euro freuen.

Ganz mit dem Gedanken Hilfe zur Selbsthilfe konnten wir einer bedürftigen Frau und ihrer Familie ein Paar Ziegen im Wert von 100 Euro schenken.

Auch mit diesem Paar Schweine im Wert von 80 Euro konnten wir einer Familie eine Freude machen.

Eines unserer Patenkinder Gloria hatte bereits seit längerer Zeit immer wieder Aufenthalte im Krankenhaus aufgrund einer Anämie. Zu Beginn wurde sie auf Malaria behandelt, bis sich letztes Jahr schon vermuten ließ dass eine andere Erkrankung dahinter steckt. Bisher gab es allerdings keine finanziellen Mittel für Untersuchungen bei einem Facharzt. Letztendlich konnten wir nun Gloria im Wert von 190€ den Besuch beim Arzt mit Untersuchungen und Medikamten ermöglichen. Pfarrer Jean Leonard begleitete Gloria und ihre Mutter zu diesem Termin. Nun wurde die Diagnose Sichelzellenanämie festgestellt. Damit kann man gut leben, allerdings muss sie nun täglich ihr ganzes Leben lang ein Medikamente in Höhe von 15 Euro pro Monat einnehmen. Auch dieses versuchen wir ihr regelmäßig zu finanzieren.

Unser Student Don hat schon seit längerer Zeit immer wieder starke Ohrenschmerzen und keinerlei finanzielle Mittel für einen Arztbesuch. Nun konnten wir ihm zu Weihnachten für 140 Euro den Arztbesuch sowie die Medikamente schenken.

Die Schule im Dorf Nzadi hat Schwierigkeiten mit dem Dach des Gebäudes sodass bei Regen kein Unterricht im Klassenzimmer möglich war, weil es zu stark reinregnete. So fiel schon seit geraumer Zeit der Unterricht immer öfter bei Regen aus. Wir werden nun im Wert von 1200 Euro die Errichtung eines komplett neuen Schuldaches finanzieren. Pfarrer Jean Leonard war beim Materialkauf dabei. Die Arbeiten haben schon begonnen. Im Februar wenn ich selbst vor Ort bin, werden wir die Schule gemeinsam besuchen und uns das neue Schuldach ansehen.

Unser Student Jean Rene konnte letztes Jahr sein Pädagogik Studium auf Lehramt beginnen. Bereits zwei Semester konnten wir ihm von freien Spenden finanzieren. Er macht sein Studium bisher sehr fleißig. Einen Paten hatten wir bis dahin leider nicht für ihn. Genau zu Weihnachten konnten wir Jean Rene einen sehr herzlichen Paten vermitteln. Dies hat Jean Rene nicht nur gefreut, sondern wie er uns mitteilte gibt es ihm auch Mut und Zuversicht für seinen weiteren Weg. Was für ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Am 12. Februar ist es soweit und ich trete bereits zum dritten Mal meine Reise in den Kongo an. Für 6 Wochen bin ich vor Ort um in Boma ehrenamtlich für unsere Projekte tätig zu sein, mir die aktuellen Entwicklungen anzusehen und mich mit unserem Team vor Ort auszutauschen. Viele Tätigkeiten warten auf mich. Aber auch meine Vorfreude steigt stetig und ich freue mich besonders alle unsere Patenkinder, Waisenkinder, Studenten und meine verbundenen Freunde die mich seit 2020 im Kongo begleiten, wiederzusehen.

An dieser Stelle gilt mein tiefer Dank Gerlinde, Irene, Bamned, Markus, Verena und Alex. Ganz überraschend seit ihr unabhängig voneinander auf mich zugekommen. Ihr unterstützt mich in meinem Ehrenamt indem ihr privat einen Teil meiner Reise-und Visa-Kosten übernehmt. Ihr werdet mich auf der Reise in den Kongo besonders im Herzen begleiten.

Nun treffe ich meine letzten Vorbereitungen, sodass ich gestärkt und voller Freude bald die Reise antreten und für 6 Wochen erneut in eine völlig andere Welt eintauchen kann. Eine Welt von Einfachheit, unebener Straßen, grüner Landschaften, lauten Platzregen, offensichtlicher Lebensfreude, lebensbejahenden Gottesdiensten und Menschen mit einem reichen Herzen trotz großer Armut. Ich freue mich darauf.

Herzliche Grüße

Jessica


2 Gedanken zu “Segensreiche Weihnachtsaktion 2022

  1. Liebe Jessica,
    es ist wunderbar von Deiner Arbeit zu lesen. Danke für die Bilder von Marie. Wenn Dir in den kommenden Wochen in Afrika jemand besonders ans Herz geht, dieser Mensch dringende finanzielle Hilfe braucht, dann laß es mich wissen.
    Liebe Grüße, Gottes Segen und vielen Dank für Dein Engagement.
    Sabine

    1. Liebe Sabine,

      herzlichen Dank für deine Worte. Eine solche Begegnung mit einem Menschen der dringend Unterstützung benötigt und mir besonders ans Herz geht wartet bestimmt wieder auf mich im Kongo. Ich lass es dich dann wissen.
      Herzliche Grüße
      Jessica

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s