Der Himmel hat einen Engel mehr – Wir nehmen Abschied von Jornadan

Ich möchte euch Jornadan genauer vorstellen, da er mich persönlich sehr bewegt hat.

Er war 12 Jahre alt und ein Waisenkind. Von Anfang an fiel er uns auf, da er ein sehr liebenswürdiges Wesen hatte und sich sehr, um die anderen Kinder im Waisenhaus kümmerte. Er erzählte uns auch das er Pfarrer werden möchte und über seinen Schulpaten freute er sich sehr. Jornadan bekam dadurch eine Perspektive.

Schon zu Beginn entdeckten wir eine große, bedenkliche Wunde an seinem Bein. Daraufhin gingen wir jede Woche mit ihm zum Verbinden ins Krankenhaus. Dauphine, eine Freundin von mir, ging jede Woche mit, da ihre Schwester als Krankenschwester dort tätig ist. In dieser Zeit sind wir immer enger mit Jornadan zusammen gewachsen. Dauphine nannte er schon Mama.

Letztendlich konnte sich Dauphine vorstellen Jornadan in ihrer Familie aufzunehmen. Dafür hatten wir bereits Personen gefunden, welche für ihn eine Familienpatenschaft übernehmen und jeden Monat für Jornadan 50€ Unterhalt, für Verpflegung, Kleidung usw., an die Familie bezahlt hätten. Jornadan wusste von diesen Plänen noch nichts. Wir wollten langsam schauen wie sich die Situation entwickelt. So durfte er schon zu Besuchen mit zu Dauphines Familie. Beim letzten Besuch spielte er glücklich mit dem Sohn der Familie Fußball. Die Jungs haben sich schon auf das nächste Treffen gefreut.

Am Montag Vormittag (1. Juni 2020) hat Jean Leonard Jornadan gesehen und Jornadan freute sich sehr, dass die Brotlieferung jetzt täglich kommt. Er dachte Anfangs, dies sei eine einmalige Lieferung gewesen.

Dann kam die traurige Nachricht. Jornadan ist Dienstag Mittag im Waisenhaus zusammen gebrochen. Er hat sich noch übergeben und war anschließend sofort tod. Warum Jornadan so plötzlich gestorben ist, oder ob er eine Vorerkrankung hatte, werden wir nie erfahren.

Für uns ist das noch unbegreiflich. Wir alle, die Jornadan so in unserem Herzen haben, sind sehr traurig. Am Wochenende ist die Beerdigung.

Wir hatten einen Plan mit ihm, wollten ihm das Leben in einer Familie ermöglichen. Doch der liebe Gott hatte einen anderen Plan und hat Jornadan zu sich nach Hause geholt. Er darf jetzt in Frieden ruhen!!

Ich bin sehr dankbar Jornadan kennen gelernt zu haben und das ich ihn die letzten zwei Monate seines Lebens begleiten durfte. Sein Lachen wird mir noch lange in Erinnrung bleiben und es erfüllt mich mit Freude, wenn ich zurück denke wie glücklich er doch letzte Woche noch beim Fußball spielen in der Familie war. Seine wunderbare Seele hat mich sehr berührt.

Wir beten alle für Jornadan und seine Seele!! Ruhe in Frieden und lache im Himmel weiter wie Du es auf Erden getan hast!! Der Himmel hat jetzt einen Engel mehr. ⭐


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s